Willkommen nach Bremen!

Wir, die Geophysikerinnen und Geophysiker der Universität Bremen, freuen uns, die 83. Jahrestagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft vom 5. bis 9. März 2023 auf unserem Campus ausrichten zu dürfen. Es ist uns eine doppelte Freude: zum einen nach zwei Jahren aus der Ferne nun endlich wieder in Präsenz und gleichzeitig - nach immerhin 17 Jahren - das zweite Mal am Bremer Weserstrand.

Die Jahrestagung steht natürlich wieder unter dem Motto eines regen wissenschaftlichen Austausches. Neben Präsentationen geophysikalischer Methoden, Daten und Ergebnisse, den Firmenvorstellungen, den Treffen der Arbeitskreise, dem Meet & Greet und der Jobbörse ist diese Woche aber noch viel mehr: ein Ort der so wichtigen persönlichen Begegnungen und Diskussionen am Rande. Hier entstehen seit jeher neue Projektideen, Kooperationen und auch Karrieren haben hier ihren Anfang genommen. Aus diesem Grund planen wir neben den täglichen Vortragsblöcken umfangreiche Posterpräsentationen. Dies soll gerade jungen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern die Möglichkeit geben, ihre Arbeiten einem breiten Fachpublikum vorzustellen und zu diskutieren. Dies war aufgrund der pandemischen Einschränkungen in den letzten Jahren für viele kaum möglich und wir alle wissen, wie wichtig dieser direkte Austausch ist.

Die wissenschaftlichen Schwerpunktthemen spiegeln in diesem Jahr die Forschung an unseren Standorten Bremen und Bremerhaven wider. Gleichzeitig verdeutlichen diese aber auch die zunehmende Bedeutung der Geophysik in Zeiten der Energiewende und des Klimawandels. Mit Schwerpunkten zu: „Erneuerbare Energien – Beiträge der Geophysik an Land und auf See“ sowie Geophysik – ein Werkzeug zur Erforschung der sich rasch verändernden Polarregionen“ und „(Marine) Naturkatastrophen – von der Beobachtung zur langfristigen Überwachung und Modellierung“ tragen wir dieser wachsenden Rolle der Geophysik bei der Erkundung unserer Umwelt Rechnung. Auch das diesjährige DGG-Kolloquium ist wieder mit einem angewandten Thema „Mineral Exploration Geophysics“ am Mittwoch fester Bestandteil unserer Jahrestagung. Darüber hinaus verlieren natürlich Themen der Grundlagenforschung, wie z.B. dem geplanten Schwerpunkt zu Tectonics and dynamics of rifts and ridges“, nicht an Bedeutung. Gerade in dieser Kombination aus Grundlagen- und angewandter Forschung zeigt sich das große Potential und die Bedeutung der Geophysik - auch für die Gesellschaft.

Die Frage, wie die DGG in der Zukunft stärker ihre Erkenntnisse in die Gesellschaft und auch in die Politik tragen kann, ist somit von wachsender Aktualität und Brisanz. Diesem Thema widmet sich deshalb der DGG-Zukunftsworkshop, der am Donnerstag und am Freitag direkt im Anschluss an die Jahrestagung am Tagungsort unter Federführung des DGG Vorstandes stattfinden wird. 

Wir hoffen, Sie möglichst zahlreich in Bremen begrüßen zu dürfen!

 

Das Organisationsteam der 83. DGG Konferenz in Bremen